Fachtag am 25.04.2024 in Dortmund

Resilienz, Ressourcen, Wohlbefinden – Gesundheitsförderung und –bildung in der Praxis der Fachberatung Kindertagespflege

Die Themen Gesundheit, Gesundheitsförderung und Gesundheitsbildung scheinen allgegenwärtig zu sein, nicht zuletzt auch als Nachwirkung der Coronapandemie. Auch in der Kindertagesbetreuung spielt das Thema körperliche und seelische Gesundheit eine bedeutende Rolle. Gerade die ersten Lebensjahre sind entscheidend für die weitere Entwicklung und das Anlegen von Bildungspotenzialen bei Kindern. Diese ersten Lebensjahre erleben Kinder unter drei Jahren seit Jahren zunehmend neben der Betreuung im familiären Rahmen auch in der Kindertagespflege: In NRW werden ein Drittel der Kinder unter drei Jahren, die ein Angebot der Kindertagesbetreuung wahrnehmen, durch eine Kindertagespflegeperson betreut (Zahlen: IT.NRW). Kindertagespflegepersonen agieren also als entscheidende Mitgestalter*innen im gesunden Aufwachsen der von ihnen betreuten Kinder, während sie auch selbst auf ihre eigenen gesundheitlichen Ressourcen Acht geben müssen.  

Anlaufstelle für alle Beratungsfragen ist sowohl für Kindertagespflegepersonen als auch für Eltern, deren Kind in der Kindertagespflege betreut wird (bzw. betreut werden soll), die Fachberatung Kindertagespflege. Die Fachberatung nimmt eine zentrale Einflussgröße in der Praxis der Kindertagespflege ein, wie u.a. Prof. Dr. Viernickel in der Studie „Gute gesunde Kindertagespflege“ herausstellt. Um dieser Rolle gerecht werden zu können, muss die Fachberatung allerdings selbst über die notwendigen Ressourcen verfügen und diese verwalten können.

Wie die Thematik Gesundheit in der Kindertagespflege verortet ist und was die Fachberatung Kindertagespflege benötigt, um ihrem Auftrag der Beratung und Begleitung der Kindertagespflegepersonen (zum Thema Gesundheit) nachkommen zu können, darum geht es am Fachtag, den der LV KTP NRW am 25.04.2023 in Dortmund veranstaltet. Auf Basis einer Einleitung zu den Begrifflichkeiten Resilienz, Ressourcen und Wohlbefinden und der Vorstellung der prägnanten Erkenntnisse aus der Studie „Gute gesunde Kindertagespflege“ von Prof. Dr. Susanne Viernickel, gibt es anschließend weitere praxisorientierte Kurzvorträge zur Praxis der Fachberatung Kindertagespflege sowie einen anschließenden Panel-Talk, u.a. zu der Fragestellung „Wie wirken sich Resilienz, Ressourcen und Wohlbefinden innerhalb der Fachberatung auf die Qualität in der Kindertagespflege aus?"

Zielgruppe:

Fachberater*innen für Kindertagespflege bei freien und öffentlichen Jugendhilfeträgern

Moderation:

Referent*innen:

  • Prof. Dr. Susanne Viernickel, Professorin für Pädagogik der Frühen Kindheit an der Universität Leipzig
  • Tabea Symanzik, Psychologin M.Sc.
  • Alexandra Paul, Teamleitung Kindertagespflege, Caritas-SkF-Essen gGmbH

Kooperationspartner*innen:

  • Landschaftsverband Rheinland (LVR) und Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)


Programm

09:00 Uhr

Anmeldung

10:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung

Vertreterin des Landesverbandes Kindertagespflege NRW e.V.

10:15 Uhr
Grußwort

Dr. Thomas Weckelmann, Ministerialdirigent im Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

10:30 Uhr
Vortrag: "Gesundheit und Bildung in der Kindertagespflege“ (Arbeitstitel)

Prof. Dr. Susanne Viernickel, Professorin für Pädagogik der Frühen Kindheit an der Universität Leipzig

11:30 Uhr

Pause

11:45 Uhr
Impulsvortrag: "Und wie geht´s dir so? Seelische Gesundheit in der Fachberatung – einen gesunden Umgang mit Stress, Krisen und Konflikten finden"

Tabea Symanzik, Psychologin M.Sc.

12:15 Uhr
Praxisbericht: "Resilienz, Ressourcen und Wohlbefinden aller im Blick: Wie organisieren wir uns im Team der Fachberatung Kindertagespflege?"

Alexandra Paul, Teamleitung Kindertagespflege, Caritas-SkF-Essen gGmbH

12:30 Uhr

Walk and Talk

13:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr
Panel-Talk

Prof. Dr. Susanne Viernickel, Tabea Symanzik, Vertreter*innen von LVR und LWL; moderiert durch Inge Michels

15:00 Uhr
Zusammenfassung und Veraschiedung
 

Zur Anmeldung